• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Die Fußballspieler von Usbekistan U-23 wurden zum ersten Mal Asienmeister

27.01.2018

Die Nationale Fußballjugendmannschaft von Usbekistan wurde zum ersten Mal der Asienmeister unter U-23, die 2018 in China stattgefunden hat. Im Finale besiegte sie das Fußballteam von Vietnam in Extra-Spielzeiten. Das Spiel endete mit 2 zu 1.

Zu Beginn des Spiels war das Olympiastadion von Changzhou mit Schnee bedeckt, was den Fußballspielern von Usbekistan bestimmte Schwierigkeiten verursachte, die im weißen Fußballtrikot spielten. Trotzdem schoss die Mannschaft von Usbekistan als erste das Tor. Der Verteidiger Rustam Ashurmatov köpfte den Ball ins Tor und führte die "Weißen Wölfe" bereits in der achten Minuten zum 1:0.

Am Ende der ersten Halbzeit gelang es den Gegnern, das Ausgleichtor zu erzielen. Nguyen Kuang Hay traf mit einem genauen Freistoß in die Torecke von Botirali Ergaschev.

Nach der Pause änderte Usbekistan sein weißes Fußballtrikot in Blau. In der zweiten Hälfte des Spiels hatten die Fussbaler von Usbekistan mehr Ballbesitz (70%) und schaffen Momente (16 Schüsse, 8 Direktschüsse), aber bis zum Ende des Spiels blieb das Ergebnis unentschieden.

Den Sieger gelang es durch Extra-Spielzeiten zu ermitteln. Am Ende des Spiels wurde Andrey Sidorov eingewechselt und er erzielte mit einem genauen präzisen Stoß das Tor des Torhüters von Vietnam. Es ist bemerkenswert, dass der Autor des Siegtores in der 118. Minute des Spiels ersetzt worden war.

Der wertvollste Fußballspieler des Turniers wurde der Mittelfeldspieler Odiljon Khamrobekov aus Usbekistan anerkannt.